info@rieder-zillertal.at
+43 5283 2201

Bildung mit der
gewissen Holznote

Holz und Glasfronten Schulhaus
Gebäude mit Holzfassade umgeben von einer grünen Wiese
dunkle Holz Fassade

Auftraggeber/in

Gemeinde Lans

Fertigstellung

2021

Bauleiter

Thomas Wetscher

Architekt

Schwärzler Architekten ZT GmbH

Leistungen

Öffentliche Bauten Holzbau Moderner Holzbau Holzfassaden Dach- und Deckenelemente Stiegen/Treppen

In Lans lernt man in angenehm duftender Atmosphäre. Zur Schule gehen und lernen ist nicht immer spaßig. Oft wirken allein schon die Gebäude und Räume alt, demotivierend und kühl. Der Hauch von überholten Lernmethoden gibt noch sein Übriges dazu, um das Lernen eher als traditionelles Muss zu empfinden. Aufgrund der anstehenden, enormen Sanierungsarbeiten und des mittlerweile großen Platzmangels für Kindergarten, Kita und Volksschule, entschied sich die Lanser Gemeinde ein Konzept zu verwirklichen, das auf ein modernes, zukunftsorientiertes Lernen ausgerichtet ist. Es entstanden zwei Baukörper in nachhaltiger Bauweise mit viel Holz und entsprechend umweltschonenden Materialien.
 

Lans lebt. Lans lernt. Lans läuft. 

Auf dieser Grundlage hat die Gemeinde Lans das neue pädagogische Bildungszentrum geschaffen, das nach dem Prinzip des offenen Lernens mit vielen multifunktionalen Räumen ausgestattet ist. Es wurden ansprechende Lern-, Ruhe- und Spielebereiche konzipiert, die für die Kinder bereits im Unterbewusstsein ein Gefühl des angenehmen Lernens und Spielens hervorrufen. Die Turnhalle, die Bibliothek – welche auch für die Allgemeinheit jederzeit zugänglich ist - sowie die schön angelegten Außenanlagen stellen Orte für eine kommunikative Lern- und Freizeitgestaltung dar, sowohl für die SchülerInnen als auch für die Lanser BürgerInnen. Das Gebäude der Volksschule beheimatet neben den Klassenzimmern auch den Turnsaal, die Bibliothek und Musikräume. Im Baukörper gegenüber wurde der Kindergarten und die Kinderkrippe eingerichtet. Die Architektur wurde so geplant, dass sich beide Gebäude zueinander sehr offen begegnen, sprich: Durch große Fensterflächen und Balkone sowie einen verbindenden Außenbereich entsteht immer eine Art Sichtkontakt.

Holz für entspannteres Lernen

Den Architekten war in ihrer Planungsidee wichtig, ebenso Aspekte zu berücksichtigen, die über ihre Eigenschaften automatisch für mehr Entspannung beim Lernen sorgen. Holz hat eine positive Auswirkung auf unseren Körper und die Leistungsfähigkeit. Unser Holzbau-Team um Bauleiter Thomas Wetscher realisierte die Außenhülle der beiden jeweils circa 730 m² großen Gebäude in Riegelbauweise inklusive Fassaden-Schalung. Eine Besonderheit war zudem die Treppenkonstruktion im Innenbereich des Kindergartens, die vollständig aus Holz gebaut und mit Dreischichtplatten verkleidet wurde. Die integrierte Rutsche, die kleinen Kletterelemente sowie die Spielraumöffnungen unterhalb der Treppe garantieren Spaß ohne Grenzen für die Kinder. Insgesamt wurde in der Innenarchitektur viel Wert auf die Gestaltung mit Holz gelegt, das im Zusammenspiel mit den Betonelementen eine wunderbar moderne als auch warme Atmosphäre schafft und sozusagen mit allen Sinnen erlebbar ist.

Verbaut wurden bei diesem umfangreichen Projekt insgesamt 860 m² Riegelwände, 1.160 m² Fassadenschalung,
210 m² Untersichtschalung und 1.080 m² Dreischichtplatten-Verkleidung. Ganz schön viel Holz und ein Auftrag, auf den wir schon stolz sein dürfen.

Weiterführende Links

https://bit.ly/3gtKKsB
https://bit.ly/35icwTE
https://bit.ly/3iGinKm

Rieder GmbH & Co KG

Landstraße 33

6273 Ried im Zillertal | Tirol | Österreich

+43 5283 2201

info@rieder-zillertal.at