info@rieder-zillertal.at
+43 5283 2201

Arche Kunterbunt

Ort

Schwendau

Bauherr

Gemeinde Schwendau

Bauleiter

Kröll M., Steinberger M.

Leistungen

  • Öffentliche Bauten
  • Fenster
  • Holz-Alu-Fenster
  • Sonderanfertigungen
  • Baumeister/Hochbau
  • Neubauten
  • Startseite

Hier ist der Name Programm: Eine Arche für kleine und große Kinder, die die altersentsprechenden Wünsche und Bedürfnisse erfüllt. Denn jedes Stockwerk dieses Neubaus bietet sein ganz individuelles, ansprechendes Angebot für die jeweiligen Altersgruppen. Im Erdgeschoss spielen und lernen seit Jahresbeginn 2024 die Jüngsten der Gemeinde Schwendau in der Kinderkrippe Spatzennest. Das erste Obergeschoss wurde für zwei Kindergartengruppen konzipiert und im zweiten Geschoss treffen sich die Jugendlichen im Jugendzentrum Kam’in. Diese neue, hippe Location mit großer Dachterrasse besuchten bereits während der ersten beiden Monate seit der Eröffnung, also Jänner und Februar 2024, 148 Jugendliche der Gemeinden Schwendau, Hippach und Ramsau – wie wir von Seite der Gemeinde Schwendau erfahren durften.

Stark beteiligt

Doch kommen wir zum Kern dieses Berichtes, denn das RIEDER Team war maßgeblich bei der Realisierung dieses neuen Gebäudes für Elementarpädagogik und Jugendbetreuung beteiligt. Die Auftragserteilung kam im Jänner 2023 seitens des Totalunternehmers WRS aus Thaur, der wiederum im Auftrag der Gemeinde Schwendau arbeitete. Also, um etwas konkreter zu werden –das RIEDER Hochbau Team, unter der Bauleitung von Martin Kröll, erhielt die Zusage für die Hochbauarbeiten sowie die gesamte Außenanlage. Das RIEDER Fenster Team stattete das Haus mit insgesamt 33 Fensterelementen aus.

Gut geplant und termingerecht gebaut

„Die Hochbauarbeiten verliefen nach Plan und wurden pünktlich realisiert“, fasst RIEDER Hochbau Bauleiter Martin Kröll zusammen. Diese wurden über eine Zeitspanne von zwölf Wochen von acht Facharbeitern unter der Leitung von Polier Thomas Mölk umgesetzt. Lediglich die Grundwasserhaltung und Spundwände beanspruchten etwas mehr Zeit und Aufwand, als ursprünglich geplant und die Außenanlagen konnten aufgrund des frühen Wintereinbruchs im November / Dezember 2023 erst im März 2024 finalisiert werden.

Natürliches Licht für kreative und aktive Kids

Vorteilhaft für den erfolgreichen Verlauf der Baustelle war mitunter, dass so manche Abstimmungen innerhalb der RIEDER Unternehmensgruppe gelöst werden konnten. Und so fiel beispielweise die Entscheidung Blindstöcke für die Fenster einzubauen. Nach Verlegen des Estrichs und der Putzarbeiten wurden die hochwertigen 33 Holz-Alu-Fenster HA78 Fichte F09 Mitte September 2023 vom RIEDER Fenster Team eingebaut. Die Südseite des Gebäudes besteht aus großen Verglasungsflächen und versorgt somit die Räume mit viel natürlichem Licht. Zudem werden die Räume optisch dadurch vergrößert und der schöne, große Garten mit Sandkisten und Spielebereichen scheint zum Greifen nah zu sein.

Rieder GmbH & Co KG

Landstraße 33

6273 Ried im Zillertal | Tirol | Österreich

+43 5283 2201

info@rieder-zillertal.at